The Black – Alongside Death

 , , , ,

The Black - Alongside Death
Bisher war ich nicht sonderlich beeindruckt von den Black Metal Releases über Pulverised Records. Doch mit THE BLACK holt das oldschool Label eine richtig gute Bands an Board, die sich mit ihrem Zweitwerk „Alongside Death“ nicht vor den aktuellen, großen Veröffentlichungen von Marduk oder Gorgoroth verstecken muss!
Auch wenn das aktuelle Album geschlagene 15 Jahre nach dem Debüt erscheint, ist der Sound – wie zu erwarten und in mehrfacher Hinsicht – oldschool. Vornehmlich in High-Speed böllert die Band mit dem Klischee-Namen durch ihre halbe Stunde Spielzeit, weiß aber auch an den richtigen Stellen mal vom Gas zu gehen und schleppende Nummern wie „A Contract Written In Ashes“ oder „Dead Seed“ auf der CD zu platzieren. Die besten Songs verballert man mit „On The Descent To Hell“ und „A Contract Written In Ashes“ zwar schon relativ früh auf „Alongside Death“, so dass die zweite CD-Hälfte verhältnismäßig schwächer ausfällt. Doch letztendlich ist das egal, „Fleshless“ oder der Titeltrack sind immer noch ordentlich kalt, misanthropisch und unterhaltsam genug, um kurzweilige Hassminuten vor der Stereoanlage zu untermalen.

In wenigen Worten: THE BLACK legen mit „Alongside Death“ ein ordentliches, leicht überdurchschnittliches oldschool Black Metal Album hin, das die relevanten Bausteine wie Menschenhass und musikalische Kälte so inszeniert, wie es im Black Metal sein muss. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Also bevor man das Geld für die aktuelle Marduk rauswirft ist man hier wesentlich besser bedient (;

[rating:4]

Infos:
Pulverised Records – 02.10.09
CD – 8 Lieder / 30:32 Min.