Horna – Musta Kaipuu

 , ,

Horna - Musta Kaipuu
Die finnischen HORNA haben auf mich schon mit dem 2006er „Album“ „Ääniä Yössä“ einen bleibenden, guten Eindruck hinterlassen. Nun kam am 17.07.2009 „Musta Kaipuu“ ebenfalls über Debemur Mori raus, was chronologisch aber vor „Ääniä Yössä“ anzusiedeln ist. Denn auf dem aktuellen Album werden zum ersten Mal Lieder auf CD präsentiert, die aus den Aufnahme-Session zum 2005er „Envaatnags Eflos Solf Esgantaavne“ stammen und eigentlich 2004 geschrieben wurden. Ursprünglich wurden die Lieder wohl nur auf Vinyl und Kassette veröffentlicht.

Im Nachhinein erklärt diese Information auch ein wenig den Fassettenreichtum von „Musta Kaipuu„, der dem Album wirklich unglaublich zu gute kommt! Hier findet das mitsingbare Pagan-Sauflied „Oi Kallis Kotimaa“ (zumindest klingt es nach Saufen und Spaßhaben, der finnische Titel erschließt sich mir an dieser Stelle nicht, haha) über verdammt depressiv-melancholische Schlepp-Nummern wie „Pohjanportii“ oder „Sieluhaaska“ bis hin zu rockigen Songs wie „Piina“ und „Aldebaranin Susi“ und natürlich dürfen auch reine Black Metal Songs nicht fehlen, die mit „Handanvarjo“ Repräsentation finden. Selbst vor einem Instrumental schrecken die Finnen nicht zurück und beweisen auch in „Menneiden Kaiku“ ihr handwerkliches Können. Mein persönlicher Liebling auf „Musta Kaipuu“ ist aber „Unohdetut Kasvot, Unohdettu Ääni“ das wirklich hammergeile Riffs und eine sehr geile Atmosphäre hat!

Durch diese abwechslungsreichen Songs und die durchwegs kalte, melancholisch-depressive und hasserfüllte Atmosphäre ist die knappe Stunde des Albums verdammt kurzweilig. Alle Songs wirken verdammt stimmig und authentisch, was besonders durch die Unterproduktion noch weiter hervorgehoben wird. Für mich ist „Musta Kaipuu“ der Black Metal Release der letzten Jahre und HORNA kommen auf mein Treppchen der Lieblings-Black Metal Bands. Ich bin wirklich gespannt, wie neues Material der Band klingt und vergebe hiermit Reinhör-Pflicht!

[rating:5.5]

Infos:
Debemur Morti – 17.07.2009
CD – 10 Lieder / 58:38 Min.