Opitz – Globalni Orgie – Striktni Protokol

 ,

Opitz - Globalni Orgie
Das Cover der CD lässt vielleicht etwas falsches vermuten. Oder gerade das richtige. OPITZ sind nämlich eine tschechische Grindcore-Band. Doch auch, wenn dieses komische, hässliche Etwas auf dem Cover seine noch hässlicheren Brüste zeigt, handelt es sich bei „Globalni Orgie – Striktni Protokol“ nicht um ein Porngrind-Album. Vielmehr gibt es ordentlich druckvollen Grindcore im modernen Gewand, der an manchen Stellen leicht an Ingrowing oder Rotten Sound erinnert.

Doch wie altbekannt: An die Klasse von Rotten Sound kommt man nicht so schnell ran. Aber man sollte auch nicht außer Acht lassen, dass die Finnen auch mal klein angefangen haben, und somit sind auch die eher stumpfen Stellen auf dieser CD verzeihbar. Dafür zeigt man sich offen für Humor und überrascht beispielsweise durch das fröhliche Tanz-Instrumental „Vulgo„. Doch das war’s eigentlich schon mit lustig, sonst findet man überwiegend düstere und brutale Songs auf „Globalni Orgie„. Das Rad erfinden OPITZ zwar nicht neu, aber zeigen solide, dass Tschechien für ordentlichen Grindcore steht. Die Band traut sich mal rockigere Nummern, Midtempo-Songs und stumpfes Ufta-Ufta so geschickt über die CD verteilt zu verwenden, dass die 19 Minuten Spielzeit in mehrfacher Hinsicht kurzweilig werden.

Kurzum, wie die CD: Ein überdurchschnittliches Album, dem es aber leider an manchen Stellen noch etwas an Wiedererkennungswert und eigener Note fehlt. Doch interessiert das überhaupt den Grindcore-Hörer? Der geneigte Freund von tschechischem Krach kommt auf jeden Fall auf seine Kosten!

[rating:4]

Infos:
Khaaranus Productions – 2009
CD – 11 Lieder / 19:11 Min.