Magrudergrind – Magrudergrind

 , , , ,

Magrudergrind - Magrudergrind
MAGRUDERGRIND sind eine klassische Grindcore-Band. Der Back-Katalog umfasst mehr 7-Zoll Split-Veröffentlichungen, als komplette Full-Lengths und die Lieder sind maximal 2 Minuten lang, eher aber unter einer Minute – wobei hier auch wieder Ausnahmen die Regel bestätigen. Das aktuelle, selbstbetitelte Album macht keine Ausnahme: 17 Songs in unter einer halben Stunde. Etwas überrascht bin ich schon, dass so einen Release über Candlelight Records erscheint. Doch das britische Label veröffentlicht für das amerikanische Willowtip schon mal ein paar krasse Sachen. Dennoch hätte ich „Magrudergrind“ eher von Power-It-Up Records erwartet…

Doch zum eigentlichen, wie zu Beginn erwähnt gibt es auf der CD ziemlich klassischen Grindcore. Teilweise Punk-beeinflusst, ab und an mit einigen Zitaten aus dem Hardcore. Hauptsächlich aber fix auf die Fresse mit simplen, aber sehr effektiven Riffs! An den nötigen Stellen wird auch mal vom Gas gegangen und kräftig gegroovt. Hier und dort sind sogar sehr interessante Wendungen in den Songs, wie der mörderische Groove und die coolen Breaks aus „Pulverizing Hate Mongers“ oder der Slam Death Part in „Assimilate Pollutants„. Auch wenn sich MAGRUDERGRIND an altbekannten Bausteinen bedient, kommen sehr unterhaltsame Lieder wie „The Protocoll Of Anti-Sound„, „Heretics„, „Martyrs Of The Shaoh“ (besagte Ausnahme mit fast 3 Minuten Spielzeit) oder das bereits erwähnte „Pulverizing Hate Mongers“ dabei heraus. Die meisten anderen Lieder sind auch gut, aber nicht so hervorstechend, wie die genannten. Auf die Samples für Intros und Outros hätte man meiner Meinung nach verzichten können. Doch irgendwie gehört das auch schon beinahe zum Genre dazu.

Am Ende dieser doch recht abwechslungsreichen Raserei bleibt ein unterhaltsames und kurzweiliges Album. Doch irgendwie fehlt mir persönlich das gewisse Etwas, was die Band im Hinterkopf verankert. So sind die Qualitäten von „Magrudergrind“ schon fast wieder vergessen, wenn die CD aus meiner Anlage zurück ins Regal wandert. Einen Genre-Fans dürfte das allerdings nicht kratzen…

[rating:4]

Infos:
Candlelight Records / Willowtip Records – 16.07.2009
CD – 17 Lieder / 27:13