Embedded – Beyond The Flesh

 , , , , ,

embedded-beyond-the-flesh
Seit fünfzehn Jahren gibt es nun die Osnabrücker EMBEDDED und dieses Jahr hat die Band es geschafft, ihr drittes Studio-Album zu veröffentlichen. „Beyond The Flesh“ ist seit 18.05.2009 über Delicious Bowels erhältlich und dürfte wohl Freunde sowohl im traditionellerem Florida-Lager, als auch bei Freunden vom Brutal Death Metal finden.

Bei dieser Mischung mag man vielleicht zunächst an Prostitute Disfigurement denken, doch anders als die Niederländer machen EMBEDDED nicht simpel oldschool Death Metal mit krassem Frognoise, sondern weben auch ganz geschickt Elemente des Brutal Death Metals in ihre Lieder ein. Die daraus entstehende Melange ist sehr homogen und funktioniert wunderbar!
Dennoch muss ich gestehen, dass ich zu Beginn leichte Anlaufschwierigkeiten mit „Beyond The Flesh“ hatte. Irgendwie finde ich den Sound der Scheibe gewöhnungsbedürftig und bin auch nicht direkt hinter die Lieder gestiegen. Doch mit jedem weiteren Hördurchlauf konnten die Lieder mich immer mehr erwärmen und schlussendlich fand ich richtig gute Songs auf dem Album! Angefangen mit dem Opener „Terminal Stage„, der auch auf dem „Gentle Carnage“ Sampler und im MySpace vertreten ist, über das sehr starke „Personal XTC„, „Origin Of Conciousness„, „System Error“ oder „[In]Sanity“ – Vielleicht lagen meine Startprobleme mit der Scheibe also einfach daran, dass die richtig guten Stücke alle auf der zweiten Hälfte der CD sind?
Vielleicht ist es auch einfach ungewohnt gewesen, bei oldschool Death Metal der Marke Malevolent Creation sowohl klassischen Death Metal Gesang, wie auch Frognoise und Geblubber zu hören. Doch wenn man sich einmal mit der Mischung angefreundet hat, überzeugt Vokalist Rainer Düsing mit seiner sehr abwechslungsreichen Performance!

Nach der Einhörphase betrachtet, finden sich auf „Beyond The Flesh“ sehr abwechslungsreiche Lieder, die von böser, dunkler Atmosphäre bis zu gory Groove reichen und immer ordentlich hart und brutal sind. Kleine Details im Drumming und Riffing lockern die Lieder sehr angenehm auf und an manchen Stellen schaffen es EMBEDDED den Zuhörer mit ihrem Songwriting zu überraschen. Lediglich „Down To Zero“ ist mir auf die Dauer zu monoton und lieblos. Aber das wird durch das sehr gute Malevolent Creation Cover „Living In Fear“ wieder kompensiert!

Wie eingehend schon erwähnt, dürfte jeder Freund von altem Florida Todesstahl, wie auch von etwas moderateren Brutal Death Bands gefallen an „Beyond The Flesh“ finden! Ich hoffe nun, das der Nachfolger zu der CD nicht in den Release-Zyklus der Band fällt und vor 2013 fertig ist, haha!

[rating:4.5]

Infos:
Delicous Bowls – 18.05.2009
CD – 9 Lieder / 38:03 Min.