World Downfall – Beyond Salvation

 , ,

world-downfall-beyond-salvation
Drei Jahre nach ihrem Debüt „Last Step Before The Fall“ kommen die Kölner Jungs von World Downfall mit ihrem neuen Longplayer „Beyond Salvation“ vorbei. Mittlerweile haben World Downfall sich einen soliden Ruf in der Szene erarbeitet. Völlig zurecht!
Die neue Scheibe hat einen sehr angenehm differenzierten Sound ohne auch nur ansatzweise überproduziert zu klingen. Lediglich die Bass-Drum könnte – meiner Meinung nach – ein kleines bißchen fetter klingen.
Grindtechnisch wird viel geboten, vor allem auch einiges etwas untypisches. Größtenteils wird natürlich vorwärts gekämpft. Allerdings knüppelt man nicht nur durch. Gelegentlich wird es sogar nahezu verträumt-melodisch, kurz bevor man – beispielsweise mit einem wohlplatzierten Break und anschließendem Geblaste – auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wird. Eine gewisse Eingängigkeit der Songs ist nach mehrmaligem Hören ebenso gegeben wie eine – wenn auch nicht allzu große – Eigenständigkeit der Songs untereinander.
Die Vocals von Frontmann Lohm passen bestens zum Dargebotenen, wobei ein etwas größeres Spektrum – gerade was das höhere Gekreische angeht – durchaus dem Abwechslungsreichtum der Platte gut getan hätte. Beim 1:23-Kracher „Your Shadow Moves Faster Than Mine“ spürt man dann sehr stark die Bereicherung durch Angela Gossow von Arch Enemy, denn diese gibt sich hier die Ehre und füllt die fehlenden höheren Frequenzen des Gesangsspektrums zufriedenstellend aus. In den Songtexten wiederum scheint eine gute Portion Gehirnschmalz mit ernsthaftem Ärger zu stecken. Die gesellschaftskritischen und politischen Texte geben der Musik einen schönen Tiefgang.
Zuletzt ist mir kein weiterer Song besonders im Gedächtnis geblieben. Allerdings meine ich das in keinster Weise negativ, schließlich enthält „Beyond Salvation“ qualitativ konstant hochwertigen und abwechslungsreichen Grind. Daher bin ich mir nicht nur ziemlich sicher, dass die CD desöfteren meine Gehörgänge besuchen wird sondern auch, dass ich demnächst mal wieder World Downfall live besuchen werde.

[rating:5]

Info:
Eigenproduktion / 2006
CD – 14 / 37:22 min.

 Reviews