Necrotic Flesh – Gore Gourmet

 , , ,

necrotic-flesh-gore-gourmet
Kompromisslos gegen jedwede Innovation arbeiten die 2001 gegründeten NECROTIC FLESH auf ihrem Debütalbum „Gore Gourmet„! Alleine schon mit dem Cover, auf dem einer zerstückelten Tante am Schmutzkästchen rumgespielt wird – Entschuldigung, gerade dieses ist ja zerlegt worden – zeugt in unserer geliebten Schublade „Death Metal“ von Kreativität und neuen Ideen. Zugegeben, die ordentliche Photoshop-Umsetzung ist recht modern, das Thema an sich aber auch schon wieder ausgelutscht…

Und ähnlich schaut es eigentlich auch mit der Musik auf „Gore Gourmet“ aus. Ordentlich ackern sich die drei Jungs aus Bayern durch ihre 30 Minuten, verwenden dabei aber Material, wie es Anfang der 90er bereits von Grave, Obituary oder Pungent Stench gespielt wurde: roher, stumpfer oldschool Death Metal irgendwo zwischen Florida und Schweden mit hohem Groove-Faktor!
Dabei bietet die Scheibe durchaus einen kurzweiligen Unterhaltungswert und die Songs „Recently Deceased„, „Fucking Her Butchery Wounds“ oder der Midtempo-Brecher „Funeral Flesh Feast“ brüllen nach einem Moshpit! – Dennoch kann sich der „Gore Gourmet“ nicht sonderlich lange in meiner Anlage halten…

[rating:3.5]

Infos:
MDD Records – Okt. 2007
CD – 10 Lieder / ~ 33 min.