Unleashed – Hammer Battalion

 , , ,

unleashed-hammer-battalion
Unleashed sind eines der schwedischen Death Metal Urgesteine und man braucht wohl kaum mehr ein Wort über die Band zu verlieren. Dafür zieht das Quartett schon zu lange ihr Ding durch. Und da mag auch schon der größte Kritikpunkt für einige Leute liegen: Unleashed ziehen ihr Ding durch! Ohne Kompromisse oder Veränderungen!

Und ich muss mich einigen Kritikern anschließen, für mich sind Unleashed auch eine Nummer zu konsequent in ihrem Sound, etwas zu stumpf und monoton. (Ich bin eh eher der Dismember-Fan, nicht, dass die innovativer wären, dennoch mag ich sie lieber. Aber das steht hier nicht zur Debatte!)
Und große Veränderungen findet man – wie vielleicht erwartet – auch nicht auf dem aktuellen „Hammer Battalion„-Album! Okay, etwas melodischer klingen die Lieder an der ein oder anderen Stelle, aber das war’s auch schon. Auch wenn es deutliche Ausbrüche in das Uptempo und auch Blastbeats gibt, bewegt sich das Album gefühlt sehr stark im Midtempo und schleppt sogar an der ein oder anderen Stelle etwas („Your Children Will Burn“ oder „Carved In Stone„).
Nach dem guten Start mit „The Greatest Of All Lies“ und dem wirklich starken „Long Before Winter’s Gone“ (dieser Song dürfte echt der Disko-Killer schlechthin werden!!) schwächelt das Album etwas, bis dann zur zweiten Hälfte wieder stärkere Lieder kommen. Die coolen, zweistimmigen Melodien aus „Carved In Stone“ und auch das thrashende „Warriors Of Midgar“ können mich vollends überzeugen!
Neben diesen vier hervorragenden Liedern findet man noch die überdurchschnittlichen „Marching Off To War„, „Entering The Hall Of The Slain“ und „Midsummer Solstice“ auf der Scheibe.

Auch wenn das Album an einigen Stellen sehr kalt und atmosphärisch wirkt – ich mag sowas ja – und eine Hand voll wirklich guter Stücke beinhaltet, so kann es mich nicht wirklich über die dreiviertel Stunde Spielzeit fesseln; schon in der Mitte des Albums überkommt mich eine gewisse Langeweile… Schade eigentlich, aber für die guten Songs gibt es eine etwas überdurchschnittle Gesamtwertung!

[rating:3.5]

Infos:
SPV – 06.06.2008
CD – 13 Lieder / ~ 44 min.