Trepan Dead – Niemand schläft mit Niemanden!

 

Logo

In Frankreich gibt es einen Haufen lohnenswerter Death/Grind-Kapellen. Eine davon ist TREPAN DEAD, von denen ich Chris, einen der Sänger, für ein Interview vor den Rechern schleifen konnte!


Hi Chris! Wie geht’s dir? Wie ist das Wetter in Frankreich? Hier in Deutschland ist es momentan verfickt kalt! (Das Interview wurde im März verfasst – Anm. d. Verf.)

Hi! Yeah, Mir geht es prima, danke! Wir sind gerade mitten im Sommer und hatten erst kürzlich ein paar glühend heiße Tage!

Warum liegen zwei Jahre zwischen eurem Demo „Just A Foretaste“ und dem Album „Obsessional Dysfunction“? Hattet ihr Probleme mit eurem Line-Up oder beim Songwriting? Oder habt ihr einfach nach einem Label für das Teil ausschau gehalten?

Ja, es stimmt, dass wir ungefähr anderthalb Jahre zwischen den Aufnahmen von „Just A Foretaste“ und dem Anfang von „Obsessional Dysfunction“ hatten. Wir brauchten die Zeit um 20 neue Titel zu schreiben, um die Ankunft von Gwen am Bass bestmöglich zu integrieren und über allem um etwas Zeit für eine ordentliche Arbeit zu haben. Außerdem hatten wir die Zeit nötig um unser Ziel zu erreichen, ein professionelles Album aufzunehmen… Wir haben nicht wirklich nach einem Label ausschau gehalten, direkt vom Beginn an waren wir dazu entschlossen, das Album selber zu produzieren.

„Esta Loko“ hat es nicht vom „Foretaste“ auf euer Album geschafft. Mögt ihr den Song nicht mehr oder denkst du einfach, dass der Track zu technisch war, um in das Konzept der anderen Lieder von „Obsessional Dysfuncion“ zu passen?

Ganz einfach: Wir spielen diesen Song nicht mehr auf der Bühne. Das Stück passt nicht mehr zu dem, was wir momentan spielen und würde so natürlich aus dem Set genommen. Nun, ich kann nicht sagen, ob es technischer ist als der Rest der CD, aber es klang einfach weniger effizient für uns!

Ihr hattet ja die nette Idee einen eigenen Song von einer anderen Band als Bonus für euer Debüt covern zu lassen. Wie seid ihr auf diese Idee gekommen? Wart ihr einfach gelangweilt von all den Bands, die selber irgendwas covern?

Du hast recht, es ist wirklich etwas ungewöhnlich! Lass es uns so sagen: Unsere Freunde von Goryptic haben diesen Song schon ein paar mal auf der Bühne gespielt und ihre Version ist echt ein Killer! Wir mögen / lieben (im OT fehlt leider das Verb des Satzes, aber ich denke, der Kontext dürfte eindeutig sein! – Anm. d. Verf.) sie wirklich! Das ermöglichte uns einen alten TREPAN DEAD Song auf diesem ersten Album zu haben und gleichzeitig unsere Freunde von Goryptic zu promoten, die gerade selber ihr erstes Album aufnehmen. Das Teil versprich unsere Gehirnzellen durcheinander zu wirbeln!

Gibt es da eine spezielle Verbindung zwischen TREPAN DEAD und Goryptic? Sie haben „Eat“ für euer Album beigesteuert und ihr beide teilt euch einen Flyer für eure neusten Veröffentlichungen…

Yeah, wie ich bereits gesagt habe, sind wir gute Freunde. Wir respektieren und schätzen uns, sowohl musikalisch als auch künstlerisch und wir haben schon einige Zeit zusammengearbeitet. Aber lass mich eins klarstellen: Da ist keine Schwanz und Eier-Geschichte zwischen uns!! Niemand schläft mit Niemanden!! (Würde ich auch an deiner Stelle sagen, haha! – Anm. d. NecroSchwuchtel)

Zeit für ein kurzes Spiel: Du bekommst zwei Phrasen und du sagst, welche du bevorzugst und was du darüber sagen kannst!
DEATH METAL oder GRINDCORE

Soweit es micht betrifft, ist es mehr und mehr Grindcore und immer weniger Death Metal…

AMERIKANISCHER DEATH METAL oder SCHWEDISCHER DEATH METAL

Der Sound aus den östlichen Ländern!! Und die französischen Originale selbsverständlich!!

OLDSCHOOL oder MODERN

Nun, ich bin nicht so radikal, es gibt Gutes in beiden Stilen!

CD oder VINYL

CD, weil es einfacher ist, diese an den Mann zu bringen!

BIER oder WEIN

Beides meine Freunde! Und in großen Mengen! Prost!!

Es gibt eine Menge guter Bands im französischen Untergrund! Welche sind deine Lieblinge? Gibt es Bands, die du unseren Lesern empfehlen würdest?

Yeah, es gibt wirklich großartige Bands in Frankreich, erleb beispielsweise mal Inhumate, Blockheads, Kronos, andere, die sich mehr und mehr behaupten wie Bloody Sign, Recueil Morbide, Sickbag, Gastrick Burst, Massive Charge, HCF oder selbstverständlich Goryptic, Apostle of Dementia und viele andere!! Alles was wir brauchen ist die Möglichkeit uns im Ausland besser zu verkaufen und damit verbunden, dass wir, die Frenchies, immer ernster genommen werden!

Was sind die nächsten Pläne für TREPAN DEAD? Werdet ihr auch die deutschen Bühnen entern um unsere faulen Ärsche in Bewegung zu bringen?

Yeah, wir haben einen Haufen Auftritte, in Frankreich, in Paris, Reims, Nancy; in der Urkaine im August für das Mental Heads Mission, in Portuga Land (oder meint er etwa Protugal?? – Anm. d. geografisch unbedarften Verf.) Spanien Anfang September und andere, die immer noch in Verhandlung sind. Wir haben auch ein paar Kontakte um in Berlin und Polen zu spielen. Im Kurzen: Wir sind motiviert zu spielen, also wenn du ein paar Kontakte hast, damit wir in deiner Heimat spielen können, dann sind wir interessiert!!

Okay Chris, vielen Dank für deine Zeit und deine Antworten! Viel Erfolg mit deiner Band und eurer CD! Deine letzten Worte?

Danke für deine Fragen, deinem Bericht über „Obsessional Dysfunctions“ und den Support, den du den Untergrundbands wie uns gibst, indem du ihre Arbeit durch deine Webseite promotest! Support!!


Interview: Chris (Necroslaughter) / Chris (Vocals @ Trepan Dead) · 09.03.2009/22.08.2006