Severe Torture – Wer ist eigentlich Marvin?

Die niederländischen SEVERE TORTURE haben sich seit ihrem Debütalbum „Misanthropic Carnage“ wirklich gemausert! Von einer relativ stumpfen (aber dennoch guten) Brutal Böllertruppe Band zu einer brutalen Death Metal Band mit Atmosphäre, Tiefgang und Abwechslungsreichtum!
Eine Weiterentwicklung, wie man sie nicht unbedingt von der Band erwartet hätte!
Warum und weshalb sagt uns Gitarrist Patrick!


Hi Patrick! Was geht in den Niederlanden? Friert das kalte Lüftchen von Norden deine Karre ein?

Es ist kalt und nass. Wie immer in Holland! (Haha, Deutschland ist auch nicht besser! – Anm. d. NecroWetterfroschs)

Scheinbar habt ihr ein neues Mitglied in der SEVERE TORTURE-Familie bekommen: Marvin Vriesde an der Gitarre! Wie habt ihr ihn kennen gelernt und wie ist er ein Bandmitglied geworden?

Wir haben ihn auf unserer Tour mit Cannibal Corpse getroffen. Marvin spielte bei Dew-Scented, die auch mit auf der Tour waren. Es hat sofort Klick gemacht und wir kamen super miteinander aus! Nach der Tour haben wir mit dem Songwriting für die neue Platte angefangen und wir hatten irgendwie das Gefühl, dass irgendwas fehlt. Es endete darin, dass wir Marvin angerufen haben.

Im Vergleich mit „Misanthropic Carnage“ oder „Feasting on Blood“ habt ihr euren Stil auf ein anderes Level weiterentwickelt, zu einem technischeren und sogar melodischerem Stil. Wie siehst du diese Entwicklung?

Auf der ersten Scheibe waren die ersten Lieder, die wir jemals geschrieben haben und auf der zweiten wollten wir einfach noch brutaler werden. Diesmal sind wir aber nahe an dem Stil, von dem wir denken, dass er am besten zu uns passt.

Was war der ausschlaggebende Grund für diesen Stilwechsel? Der neue Gitarrist, das neue Label oder seit ihr einfach besser an euren Instrumenten geworden?

Wir sind als Musiker wirklich gewachsen! Auf den ersten beiden Platten habe ich noch das meiste Material geschrieben. Auf der neuen haben Marvin und ich das meiste gemacht. Marvin wurde also schon ein großer Einfluss auf unseren Sound.

Oder habt ihr im Proberaum einfach zu viel Deeds Of Flesh, Morbid Angel und Hate Eternal gehört? Ich denke, dass umschreibt den Sound von „Fall of the Despised“ am besten…

Wir versuchen immer unser eigenes Ding zu schreiben, und wenn es zu sehr nach einer anderen Band oder einem anderen Riff klingt, schmeißen wir es weg. Aber die Leute werden immer Vergleiche zu anderen Bands machen, so läuft das halt, denke ich… (Die Vergleiche waren aber beim Deibel nicht schlecht gemeint! – Anm. D. Deibels)

Neben der Musik haben sich auch Dennis Vocals verändert. Nicht mehr ganz so inhuman als auf den ersten Scheiben, aber dafür brutaler und aggressiver! Warum habt ihr auch das Gebelle verändert?

Wir haben gedacht, dass sich die Vocals im selben Stil entwickeln sollten wie es die Musik gemacht hat. Ich mag den Gesang der ersten beiden CDs wirklich, aber Dennis Gesang ist nun besser!

Dennis Schreie erinnern mich ein wenig an eine Mischung aus Chuck Schuldiner und Luc Lemay (ex-Gorguts – RIP!!!!). Waren diese Sänger ein Einfluss auf ihn?

Er wird erfreut sein, diesen Vergleich zu hören!! Dennis liebt diesen Oldschool Death Metal. Uns erinnern seine Vocals an Pestilence…

Zusätzlich zu den Veränderungen in der Musik habt ihr auch noch euren Cover-Stil geändert. Warum hat „Fall..“ nicht ein gory Bild von einem geschlachteten Verachteten? Seit ihr zufrieden mit dem Cover? I mag es nicht wirklich… irgendwie sieht es aus wie ein Alien, dessen Hand auf einen Tisch gepierct wurde, haha!

Wir hatten ein blutigeres Bild von dem selben Künstler, der eigentlich immer für uns Arbeitet. Aber irgendwie hatten wir so das Gefühl, dass so ein Bild nicht unsere Weiterentwicklung repräsentiert. Auch wenn wir uns selber erst an das aktuelle Bild gewöhnen mussten, mögen wir es trotzdem…

War die „Bloodletting“ Live-CD nur ein Fuck-Off an euren Vertrag mit eurem alten Plattenlabel Karmageddon/Hammerheart oder wolltet ihr mit dieser CD die „alte Ära“ von SEVERE TORTURE beenden?

Wir schuldeten Hammerheart laut Vertrag noch ein Album, aber wir wollten das Label verlassen. Weil sie aber noch eine CD von uns wollten entschieden wir und Hammerheart uns dazu „Bloodletting“ zumachen. Es war etwas, was wir machen mussten, damit die Band aus dem Vertrag kam.

Wie seit ihr in Kontakt mit Earache, eurem neuen Label, gekommen? Seit ihr mit ihnen Zufrieden? Was machen sie für euch?

Ich war mit ihnen schon eine ganze Weile in Kontakt, so dass sie uns einen Vertrag anboten, als wir Hammerheart verlassen haben. Soweit ist alles gut.

Gibt es Pläne für einen Videoclip? Wenn nicht, stell es dir einfach vor: Welcher Song würde einen bekommen? Und wie würde/wird er aussehen? Hast du schon irgendeinen favorisierten Schauspieler oder Regisseur?

Patrick: Da gibt es schon ein Video, dass ein paar Freunde für uns gemacht haben. (sicher meint er den Clip zu „Butchery Of The Soul“, den man auf dem Re-Release von „Feasting On Blood“ findet – Anm. d. Wurst) Wir werden ein Video für „Endless Strain Of Cadavers“ drehen. Lowlife Media wird das für uns erledigen! Einen bevorzugten Regisseur habe ich nicht wirklich, von daher…

Deine Meinung zu den folgenden Stichwörtern:
Decrepit Birth – and time begins
Love it!

Necrophagist – epitaph
Love it!

Deeds Of Flesh – crown of souls
Love it!

Hate Eternal – I, monarch
Love it!

Die Rückkehr von Devourment
Habe ich früher mal eine Zeit lang gehört, heute aber nicht mehr…. also…

Die Reunion von Sinister
Hope they don’t fuck up!

Wann werdet ihr „The Fall of the Despised“ auf deutschen Bühnen präsentieren? Werdet ihr dann auch ältere Songs spielen oder habt ihr mit diesen Kapiteln abgeschlossen?

Wir spielen Lieder von allen Platten, also keine Sorge!

Mit einem großen Label im Rücken: Was sind eure Pläne für die Zukunft? Mehr Gras? Mehr Weiber? Weltherrschaft?

Wir hoffen ein paar Platten zu verkaufen und viel zu Touren!

Patrick, vielen Dank für deine Zeit und deine Antworten! Habt viel Glück mit eurem neuen Album! Irgendwelchen letzten Worte?

Ich hoffe euch alle bald zu sehen! Kommt zu unseren Shows und habt eine gute Zeit! Cheers!


Interview: Chris (Necroslaughter) / Patrick (Gitarre @ Severe Torture) · 09.11.2005/24.12.2005