Webzine-Special: Evilized.de

evilized2010_3

Eigentlich gibt es Evilized.de bereits seit 2004. Also auch schon recht lange. Doch findet man in der aktuellen Inkarnation lediglich die Artikel seit dem Relaunch 2010. Mittlerweile betreibt Matthias den redaktionellen Teil des zu Unrecht eher unbekannten Online-Fanzines alleine. Neben dem üblichen Spektrum an Reviews, Interviews und Konzertberichten, findet man aber auch interessantes Futter in der Rubrik „Freevilized“ – kostenlose und legale Downloads aus den Bereichen Death/Black/Doom.… weiterlesen

Ghoul – Dungeon Bastards

Ghoul - Dungeon BastardsHeute strömt viel zu viel Musik auf einen ein. Und natürlich bewegt man sich immer in seiner eigenen kleinen Filterbubble. Ich war nie ein großer Thrash Fan und habe mich wohl aus diesem Grund auch knapp 15 Jahre irgendwie vor GHOUL verschlossen. Dabei ist das Konzept eigentlich schon cool: Musiker von Impaled ziehen sich Masken über, machen einen auf Troma-Film und spielen Crossover-Thrash Metal. Party Faktor ist garantiert.… weiterlesen

Dehuman Reign – Ascending From Below

Dehuman Reign - Ascending From Below

Drei Jahre nach ihrem ersten Lebenszeichen debütieren DEHUMAN REIGN nun mit ihrem ersten Full-Length. Und „Ascending From Below“ ist ein immenser Schritt nach vorne! „Destructive Intent“ hat bereits einen ordentlichen Eindruck hinterlassen. Nun baut die Band ihren Sound noch weiter aus und liefert ein echt gutes Album ab.

Die Grundsteine sind nach wie vor die gleichen. Nur eben besser ausgebaut. Die Riffs wechseln zwischen den coolen Zeiten von Cannibal Corpse und Morbid Angel, der Grund-Vibe ist häufig nahe an Immolation.… weiterlesen

Church Of Necrolust – Church Of Necrolust

Church Of Necrolust - Church Of NecrolustMit der selbstbetitelten EP veröffentlichen CHURCH OF NECROLUST ihr erstes Lebenszeichen. So richtig hat das Quartett aus Klagenfurt am Wörthersee seinen Stil aber noch nicht gefunden. Irgendwo in der Schnittmenge zwischen Thrash, Black und Death Metal gibt es zwar immer wieder gute Momente, aber auch eben so viele Kinderkrankheiten.

Die Grundattitüde von „Church Of Necrolust“ stimmt schon mal. Das Teil ist ranzig. Alleine der fiese Gesang ist räudig wie Bolle; die Produktion hat Ecken und Kanten, was dem allgemeinen Vibe sehr zu Gute kommt.… weiterlesen

Webzine-Special: Totgehört

totgehört skelett

Totgehört ist ein ein Webzine der jüngeren Generation. Es bildet nicht nur die klassischen Strukturen Review, Interview, Konzertbericht ab, sondern funktioniert eher spielerisch wie ein Blog. Kolumnen finden sich genau so, wie Hörbeispiele von Soundcloud, Bandcamp oder Youtube, dazu kurze Anspieltipps oder schlicht die Scheibe der Woche. Ich mag dieses ungezwungene Format. Darum gibt es nun an Adrian ein paar Fragen.… weiterlesen

Wormed – Krighsu

Wormed - KrighsuScience-Fiction Themen sind im progressiven und technischen Death Metal nicht selten. Darum setzen WORMED auf ihrem dritten Album „Krighsu“ das Konzept um den gleichnamigen Protagonisten fort, dem letzten Mensch im gesamten Universum. Dabei erschaffen die Spanier wieder ein stimmiges Gesamtbild aus futuristischem Artwork, kosmischen Chaos und gleichzeitig transhumanistischer Perfektion an den Instrumenten.

Denn „Krighsu“ ist ein so präzises wie gleichzeitig inhumanes Album. Die Geschwindigkeit an der Doublebass ist zuweilen nur Hyperspeed.… weiterlesen

Funeral Whore – Phantasm

Funeral Whore - PhantasmMit einem Konzeptalbum um den Film „Phantasm“, hierzulande vielleicht besser bekannt als „Das Böse“, liefern FUNERAL WHORE ihr zweites Full-Length ab. Fans „Step into Damnation“ bekommen wiedermal genau das serviert, was sie von der Band und Oldschool Death Metal im Allgemeinen erwarten. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Und durchaus unterhaltsam.

Vielleicht darf man sich vom Artwork nicht abschrecken lassen. Denn so ein bisschen dilettantisch sieht das Cover von „Phantasm“ schon aus.… weiterlesen

Carnal Tomb – Rotten Remains

Carnal Tomb - Rotten RemainsZwei Jahre nach Bandgründung, einem Demo und einer EP, erscheint mit „Rotten Remains“ das Debütalbum von CARNAL TOMB, deren Logo schon ein wenig Ähnlichkeit zu dem von Grave Ritual hat. Die berliner Debütanten sind vielleicht nicht ganz so finster, haben dafür aber andere Stärken auf ihrer Seite.

„Rotten Remains“ hat klar den Fokus auf der stockholmer Death Metal Schule. Grave und Vomitory dürften als grober erster Vergleich gerne herhalten.… weiterlesen

Derelyction – Surrounded By Death

Derelyction - Surrounded By DeathWhat you see is what you get! DERELYCTION machen bereits mit dem Cover von „Surrounded By Death“ ganz klar, was den Hörer erwartet: Dreckiger, apokalyptischer Crustcore. Endzeitstimmung ohne Beschönigung. Roher, wenngleich differenzierter Sound, leicht hektisches Geschepper. Also eigentlich alles, was der Crustie mit seiner Nietenweste und seinen Dreadlocks liebt. Doch auch für den Metalhead gibt es einige Momente auf dem Langspieler.

Stilistisch spielen DERELYCTION irgendwo zwischen Apalachian Terror Unit, Moribund Scum und Children Of Technology.… weiterlesen

Webzine-Special: Fatalgrind

13933426_10207187909071883_53519402_nDas Fatalgrind gibt es leider nicht mehr. Dabei war der Jörg immer extrem fleißig und hat regelmäßig News, Reviews und Interviews rausgehauen. Für mich war er ein langjähriger Begleiter in meinem Feedreader und im Rahmen dieses Webzine-Specials freue ich mich, dass er mir ein paar Fragen beantwortet hat.

weiterlesen